Asbest-Müll am Hundeplatz an der Oder abgelegt

Unbekannte haben in Frankfurt am beliebten Hundeplatz an der Oder altes Dachbaumaterial abgelegt. Dieses ist noch aus DDR-Zeiten, besteht aus Asbest und hat damit nachweislich eine krebserzeugende Wirkung. Laut Spaziergänger soll es in den letzten drei Tagen, irgendwann in der Nacht, dort abgelegt worden sein. Hier wolle sich scheinbar jemand die kostenpflichtige Asbestentsorgung sparen. Der Weg am Hundeplatz ist auch bei Ausflüglern beliebt und wird tagsüber oft genutzt.

Asbest wurde wegen seiner praktischen Eigenschaften über Jahrzehnte in sehr großen Mengen beim Bauen verwendet – bis in Deutschland wegen seiner nachweislich krebserzeugenden Wirkung im Oktober 1993 das Herstellen und die Verwendung verboten wurde. Viele langlebige Asbestprodukte wie Bodenbeläge oder Dachplatten begegnen uns noch heute im Alltag. Auch Fliesenkleber, Spachtelmassen und Putze können Asbest enthalten.