Kämmerin bereitet Haushaltssperre vor

Nach Berechnungen von Kämmerin Corinna Schubert kommen aufgrund der COVID-19-Krise im Vergleich zum Haushaltsplan für das Jahr 2020 auf Frankfurt (Oder) Mindereinnahmen  in Höhe von 6,1 Millionen Euro zu. Die größten Verluste betreffen die Einnahmen aus der Gewerbesteuer (2,6 Millionen Euro), der Einkommenssteuer (1,6 Millionen Euro), der Umsatzsteuer (500.000 Euro) sowie der Vergnügungssteuer (260.000 Euro).

mehr...

Yamaichi Electronics startet neue Fertigungshalle in Frankfurt (Oder)

Die japanische Firmengruppe Yamaichi Electronics produziert seit knapp 15 Jahren in Frankfurt (Oder), dem einzigen Fertigungsstandort des Konzerns in Europa. Die 2006 bezogenen Werkshallen im ehemaligen Halbleiter-Werk in Frankfurt-Markendorf waren den benötigten Produktionskapazitäten nicht mehr gewachsen.

mehr...

Trotz Corona: Bauarbeiter in Frankfurt (Oder) packen noch zu

Handwerk statt Home-Office: Trotz drastischer Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie arbeitet die Baubranche mit einem Großteil ihrer Kapazität weiter. Darauf weist die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin – und dankt den Bau-Beschäftigten in Frankfurt (Oder) für ihren Einsatz. Zugleich pocht die Gewerkschaft auf die genaue Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Frühstücksrunden im Baucontainer seien derzeit ebenso tabu wie Fahrten im vollbesetzten Bulli.

mehr...

Frankfurter Unternehmer suchen neue Wege durch die Krise

Mit der neuen Webseite „Unternehmer für Frankfurt“ ist auf Initiative der Frankfurter Wirtschaftsförderung, in Kooperation mit der Agentur Seiring sowie dem InvestorCenter Ostbrandenburg ein neues Angebot entstanden, dass lokalen Unternehmen durch die schwierige Coronakrisenzeit helfen soll.

mehr...