Oberbürgermeister erläßt weitere Allgemeinverfügung über Frankfurt (Oder)

Der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) René Wilke erläßt eine weitere Allgemeinverfügung über unsere Oderstadt. Ab sofort soll der Verkauf von Toilettenpapier rationiert werden. Mit dieser städtisch angeordnete Zwangsmaßnahme, die normalerweise nur in Notzeiten zur Anwendung kommt, soll die Zuteilung des lebenswichtigen Hygieneartikels sichergestellt werden.

mehr...

Oberbürgermeister René Wilke erläßt weitere Allgemeinverfügungen

Danach dürfen ab Montag Blumenläden aller Art, Friseurgeschäfte, Saunen, Sonnenstudios und vergleichbare Betriebe, kosmetische Fußpflegepraxen, Körperpflege- und Kosmetiksalons, Fahrschulen (nur theoretischer Unterricht ist untersagt) und kommerziell organisierte Reiseveranstaltungen in Bussen und auf Schiffen, Wohnmobilstellplätze und Sportboothäfen nicht mehr öffnen.

mehr...

Oberbürgermeister René Wilke erläßt weitere Allgemeinverfügung

Zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) hat Oberbürgermeister René Wilke heute, am Dienstag, 17. März 2020 hat eine weitere Allgemeinverfügung für die Stadt Frankfurt (Oder) erlassen. Diese ist ab Mittwoch, 18. März 2020 bis auf Weiteres gültig.

mehr...