Ende 2022 erste Bahnsteig-Verlängerungen auf der Bahnlinie RE1

Bis Dezember 2022 sollen die Bahnsteige an sieben Brandenburger Bahnhöfen der Regionalexpresslinie RE1 verlängert werden. Damit werden die Voraussetzungen für den Einsatz längerer Züge geschaffen, wie aus der Antwort des Verkehrsministeriums in Potsdam auf eine Anfrage aus der Linksfraktion des Landtages hervorgeht.

mehr...

Wirtschaftsausschuss berät über Landesförderung für Tesla-Fabrik

Im Wirtschaftsausschuss des Brandenburger Landtages geht es am Mittwoch (ab 10 Uhr) auch um weitere Fördermittel für die von US-Elektrobauer Tesla in Grünheide bei Berlin geplante Batteriezellenfabrik. Dieser Punkt wird auf Antrag der Regierungsfraktionen SPD, CDU und Grüne nichtöffentlich erörtert.

mehr...

Land gibt 120 Millionen Euro für Tesla-Batteriefabrik

nen Euro an der Förderung der geplanten Batteriefabrik von Tesla in Grünheide beteiligen. Das Wirtschaftsministerium bestätigte am Donnerstag nach Verhandlungen von Bund und Land, dass der Haushaltsausschuss diese Summe aus dem Zukunftsinvestitionsfonds freigegeben habe. Nächste Woche müsse aber noch der Wirtschaftsausschuss zustimmen.

mehr...

Tesla kann mit rund 1,1 Milliarden Euro Förderung rechnen

Der US-Elektroautobauer Tesla kann einem Medienbericht zufolge voraussichtlich mit staatlichen Fördermitteln von rund 1,1 Milliarden Euro aus einem Europäischen Batteriezellenprogramm rechnen. Der «Tagesspiegel» aus Berlin berichtete am Sonntag, die Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium sei reif für die Bewilligung.

mehr...

Erste Ausbildungsverträge bei Tesla abgeschlossen

Bislang sind nach Angaben der IHK fünf Ausbildungsverträge abgeschlossen worden. Zwei Azubis lassen sich zum Fachinformatiker ausbilden, drei für Lagerlogistik. Wahrscheinlich sei, dass auch zwei Studenten im dualen Studium eine Ausbildung beim US-Elektroautobauer absolvieren. Die Produktion in Grünheide soll bis Ende des Jahres beginnen. Der US-Elektroautobauer baut seine Fabrik mit vorläufigen Zulassungen für einzelne Abschnitte. Bisher ist offen, wann das Land abschließend grünes Licht für das Projekt gibt.

mehr...

Landesamt ermittelt zu Schwarzbau auf Tesla-Gelände

Der US-Elektroautobauer Tesla hat auf der Baustelle seiner Fabrik in Grünheide drei nicht zugelassene Tanks errichtet. Das sagte Sebastian Arnold, Sprecher des brandenburgischen Umweltministeriums, heute der dpa. Es handle sich um Tanks für unterschiedliche Flüssigkeiten. Damit droht Tesla ein Bußgeld. Die Höhe war zunächst unklar.

mehr...

Oderstadt spürt erste Tesla-Effekte

Ob bei Kommunen, potenziellen Mitarbeitern, Umweltverbänden – Tesla ist derzeit in aller Munde. Das Unternehmen drückt bei der Fachkräfteausbildung für seine Fabrik in Grünheide aufs Tempo. Für Frankfurt (Oder) birgt die Ansiedlung Positives, aber auch Probleme.

mehr...