Spende aus China: Schutzausrüstung für die Doppelstadt

Am Donnerstag nahm die Doppelstadt Frankfurt (Oder) – Słubice eine Spende von Schutzausrüstung bestehend aus Mund-Nasen-Schutzmasken sowie Overalls entgegen. Produzent und Spender ist die chinesische Anhui Tiankang (Group). Initiiert wurde die Übergabe von Dr. Martin Wilke, ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder).

mehr...

Stasi-Unterlagen-Archiv bleibt in Frankfurt (Oder)

Im Koalitionsauschuss der Landesregierung Brandenburg wurde am Donnerstag die Entscheidung getroffen, dass die BStU-Außenstelle mit ihrem Archiv auch zukünftig an ihrem Standort in Frankfurt (Oder) bleibt. Monatelang stand die Frage im Raum, ob die seit Jahrzehnten in Frankfurt (Oder) etablierte Außenstelle des Stasiunterlagenarchivs zu Gunsten eines neuen Standortes in Cottbus aufgegeben werden solle.

mehr...

Oberbürgermeister René Wilke erläßt weitere Allgemeinverfügungen

Danach dürfen ab Montag Blumenläden aller Art, Friseurgeschäfte, Saunen, Sonnenstudios und vergleichbare Betriebe, kosmetische Fußpflegepraxen, Körperpflege- und Kosmetiksalons, Fahrschulen (nur theoretischer Unterricht ist untersagt) und kommerziell organisierte Reiseveranstaltungen in Bussen und auf Schiffen, Wohnmobilstellplätze und Sportboothäfen nicht mehr öffnen.

mehr...

Auch die WOWI ist auf alles vorbereitet

Neben anderen städtischen Betrieben war auch die  Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) am Krisentisch von  Oberbürgermeister René Wilke, der sich am Mittwoch mit WoWi-Geschäftsführer Jan Eckardt über die Konsequenzen aus der Corona-Krisensituation und die nächsten Schritte  verständigt hat. In Überlegung sind z.B. ein Auftrags/Investitionsprogramm der WoWi für Handwerksbetriebe.

mehr...