Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke) und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

Nur noch fünf Bewerber im Rennen für Zukunftszentrum Deutsche Einheit

Im Wettbewerb um das geplante Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation haben noch fünf ostdeutsche Standorte Chancen – Eisenach, Frankfurt an der Oder, Halle, Jena und die gemeinsame Bewerbung von Leipzig und Plauen.

mehr...
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) im Frankfurter Kleist Forum.

Kabinett berät in Frankfurt (Oder)

Das Brandenburger Kabinett ist diesen Dienstag zu Gast in Frankfurt (Oder). Die Runde unter Leitung von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke (Linke) beschäftigt sich unter anderem mit den Auswirkungen des Ukraine-Kriegs und der deutsch-polnischen Zusammenarbeit beim Krisenmanagement.

mehr...
Dezernentin Milena Manns und OB René Wilke bei der Übergabe der Bewerbung im Standortwettbewerb um das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation.

Frankfurt (Oder) hat Bewerbung um das Zukunftszentrum eingereicht

Drei Tage vor Ende der Frist reisten heute Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke und die Europa-Dezernentin Milena Manns nach Cottbus, zum dortigen Standort des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung.

mehr...