City beendet Karriere – «Danke, danke, danke»

Die Band City ist Geschichte: Vor Tausenden Fans haben sich die vier Musiker am Freitagabend in Berlin verabschiedet. «Ihr habt es möglich gemacht: unser schönes Leben in Saus und Braus. Danke, danke, danke!», sagte Sänger Toni Krahl nach dem zweieinhalbstündigen Konzert ohne Pause. Zum Schluss sang Schauspieler Henry Hübchen den City-Hit «Casablanca», den er einst komponiert hatte.

Damit ist nach den Puhdys eine weitere erfolgreiche Rockgruppe aus dem Osten Deutschlands in den Ruhestand gegangen. Eine 50 Jahre währende Karriere geht zu Ende.

In den vergangenen drei Jahren mussten sie einige extreme Tiefs bewältigen. 2020 begannen nicht nur die Bühnen-Pausen-Phasen für alle Künstler wegen der Corona-Pandemie, es starb zugleich City-Schlagzeuger Klaus Selmke an Krebs. Ein Schock für die Band.

City war 1972 in Berlin-Köpenick gegründet worden und zählte in der DDR zu den erfolgreichsten Bands. Ob «Am Fenster», «Wand an Wand» oder «Mir wird kalt dabei»: In der DDR hatte City zahlreiche Hits. Nach dem Mauerfall kehrte der Erfolg nach einer Pause wieder zurück.

© 91.7 ODERWELLE mit Material von dpa