Wieder mehr Sonne und langsame Erwärmung in Brandenburg

Nach immer neuen Regenschauern setzt sich in Brandenburg und Berlin langsam die Sonne durch und zögernd wird es wieder wärmer.


Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam mitteilte, können am Mittwochnachmittag im Berliner Raum und dem Osten des Landes bei 16 bis 18 Grad noch Schauer oder kurze Gewitter auftreten mit Graupel vermischt und Windböen bis Stärke sieben.

Am Donnerstag wird es nach Auflösung lokaler Nebelfelder heiter bis wolkig und trocken. Die Temperaturen steigen auf 16 bis 18 Grad. Der Freitag wird heiter und trocken, Wolkenfelder ziehen durch. Die Luft erwärmt sich auf 17 bis 19 Grad.

© 91.7 ODERWELLE mit Material von dpa