Aus Rücksichtnahme: kein Feuerwerk zum “Bunten Hering”

Die Veranstalter des diesjährigen Hansestadtfestes “Bunter Hering” in Frankfurt (Oder) verzichten auf Rücksichtnahme der ukrainischen Kriegsflüchtlinge auf ein Feuerwerk. Die aktuelle Weltlage, insbesondere der Krieg in der Ukraine, sorgt dafür, dass derzeit mehrere Tausend – vor Krieg und Lebensgefahr geflüchtete – Menschen in unserer Doppelstadt leben. “Die Sorge, durch ein Feuerwerk bei ihnen traumatische Gefühle und Ängste hervorzurufen, macht den Wegfall eines Feuerwerkes im Rahmen des HanseStadtFestes in unseren Augen unausweichlich”, so Robert Reuter vom Stadtmarketing gegenüber dem Privatsender 91.7 ODERWELLE – Frankfurts Stadtradio.

91.7 ODERWELLE Beitrag: Kein Feuerwerk zum “Bunten Hering”

Das traditionelle Böllerschießen des Vereins Freyfaehnlein findet mit deutlichem Bezug zu den historischen Darstellungen in diesem Jahr wieder statt.

Erst vor einer Woche wurde das Programm für das Hansestadtfest vorgestellt, die Oderwelle berichtete:

.