Steigende Waldbrandgefahr in Brandenburg

Die Waldbrandgefahr in Brandenburg steigt weiter deutlich. Bereits für Donnerstag werde in allen Landkreise die zweithöchste Warnstufe 4 (hohe Gefahr) erwartet, sagte der Waldbrandschutzbeauftragte Raimund Engel am Mittwoch auf Anfrage. Am Mittwoch herrschte die Warnstufe 4 bereits in der Hälfte der Landkreise im Süden und Westen.

Am Mittwoch sei es bereits zu vier Bränden gekommen, berichtete Engel. So gab es einen Flächenbrand in den Belziger Landschaftswiesen bei Planebruch (Potsdam-Mittelmark). Gleich drei Feuer brachen in einem Wald zwischen Teupitz und Halbe (Dahme-Spreewald) aus. Da diese drei Feuer kurz hintereinander aufgeflammt seien, bestehe der Verdacht der Brandstiftung, sagte Engel.

Auch für die kommenden Tage erwartet der Waldbrandschutzbeauftragte angesichts mangelnder Niederschläge und hoher Temperaturen keine Entspannung. Am Samstag werden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes Temperaturen von mehr als 30 Grad erwartet.

© 91.7 ODERWELLE mit Material von dpa