Frankfurt informiert über Hilfen zur Verhinderung sozialer Härten

Um die Auswirkungen der Energieverteuerungen für die Bevölkerung abzufedern, hat die Bundesregierung zuletzt ein drittes Entlastungspaket beschlossen. Dieses enthält neben Sonderzahlungen­ – nun auch für RentnerInnen und Studierende – unter anderem eine Ausweitung der Wohngeldberechtigung auf deutlich mehr Personen als bislang. Wie erfahren betroffene Menschen von ihren neuen Rechten? Wie kann ihnen Beratung und Hilfe bei der Beantragung geboten werden? Darüber hat Oberbürgermeister René Wilke zusammen mit Sozialdezernent Jens-Marcel Ullrich und dem Geschäftsführer der Stadtwerke Frankfurt (Oder), Torsten Röglin am Montag in einer Pressekonferenz informiert.