Raubüberfall auf 16-Jährigen in Frankfurt (Oder)

Zwei Unbekannte haben am Montagabend einen 16-Jährigen in Frankfurt (Oder) mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Der 16-Jährige sei mit dem Fahrrad unterwegs gewesen als er am Leipziger Platz von den beiden Männern angehalten wurde, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Der eine, mit Sturmhaube maskierte Mann habe den Jungen zunächst in den Schwitzkasten genommen, ihn mit einem Messer bedroht und seine Wertgegenstände gefordert. Dann sei der 16-Jährige von den beiden Tätern zu Boden gestoßen und getreten worden. Als die Unbekannten das Bargeld des Jungen hatten, flohen sie vom Tatort. Die Polizei bittet um Hinweise zum Verbleib der Täter und sucht Zeugen der Tat.

Der Täter mit der Sturmhaube war ungefähr 1,90 Meter groß und sprach mit Akzent. Der andere Täter war ungefähr 1,70 Meter groß, von kräftiger Statur und trug zur Tatzeit eine weiße Jacke mit schwarzen Streifen. Er war geschätzte 17 oder 18 Jahre alt und hatte blonde, leicht lockige Haare.

Wer hat am Abend des 23. Januar am Leipziger Platz den Raub beobachtet? Wer kann die Täter näher beschreiben? Wer hat gesehen, wohin sie flüchteten? Hinweise nimmt die Polizei in Fürstenwalde, Tel. 03361-5680 entgegen. Schriftliche Hinweise können über die Internetwache www.polizei.brandenburg.de
abgegeben werden.

© 91.7 ODERWELLE mit Material von dpa