Roland Kaiser: «Ich war ein ganz schlechter Autoverkäufer»

Schlagerstar Roland Kaiser (69) hat einst in einem Autohaus gearbeitet – nach seiner eigenen Einschätzung nicht immer mit großem Erfolg. «Ich war ein ganz schlechter Autoverkäufer», urteilte der gelernte Automobilkaufmann am Freitag in der Radio-Bremen-Talkshow «3 nach 9». Er habe «zu sehr der Wahrheit gefrönt», sagte er in Hinblick auf Verkaufsgespräche. Im Gespräch mit Giovanni di Lorenzo erklärte Kaiser, was ihm beim Thema Auto wichtig sei: vor allem Ordnung. «Krümeln ist ‘was ganz Furchtbares. Ich fahr’ dann auch rechts ran und versuche, die auszusaugen.» Kaiser arbeitete vor seiner musikalischen Karriere in einem Berliner Autohaus. In den 1970er Jahren feierte er erste Charts-Erfolge.