EILMELDUNG: Bestätigte Corona-Infektion in der Stadtverwaltung

Nach laborbestätigter Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 von Beschäftigten des Bürgerbüros der Stadt Frankfurt (Oder) können für Montag bereits vereinbarte Termine mit Bürgerinnen und Bürgern in den Räumen des Bürgerbüros vorsorglich nicht stattfinden. Dies betrifft auch die für die Bereiche Kfz-Zulassungsbehörde, Fahrerlaubnisbehörde, Standesamt und Ausländerbehörde vereinbarten Termine, die seit 23. März in denselben Räumlichkeiten angeboten werden.

Oberbürgermeister René Wilke sagte am Sonntagnachmittag „Nachdem wir nun einige Tage keine neuen Fälle von COVID-19 in unserer Stadt zu verzeichnen hatten, zeigt diese Situation, dass es absolut keinen Grund zur Entwarnung oder Entspannung gibt. Wir alle stehen weiter in der Pflicht, die Regeln der aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg zu beachten und zum Schutze unserer Mitmenschen und von uns selbst Abstand voneinander zu halten.“ so der Oberbürgermeister.