Fluggesellschaft Norse fliegt von Schönefeld nach Florida

Maschine der norwegische Fluggesellschaft Norse Atlantic Airways

Die norwegische Billigfluggesellschaft Norse Atlantic Airways hat am Mittwoch eine neue Verbindung vom Hauptstadtflughafen BER nach Florida aufgenommen. Bis zum Ende des Winterflugplans im März gehe es dreimal pro Woche jeweils sonntags, mittwochs und freitags nach Fort Lauderdale und zurück, teilte der Flughafen mit. Die Flugzeit betrage ungefähr zehneinhalb Stunden.

Maschine der Norse Atlantic Airways auf dem Flugfeld des BER in Schönefeld.
© Foto: Maschine der Norse Atlantic Airways auf dem Flugfeld des BER in Schönefeld.


Die Norweger steuern von Schönefeld aus schon New York und Los Angeles an. Die Fluggesellschaft war voriges Jahr gegründet worden. Sie versucht, das Billigflugkonzept auf der Langstrecke zu etablieren.