Julia & Romeo kommen nach Frankfurt (Oder)

Das Bühnenbild von Romeo & Julia

Mit der aktuellen Inszenierung von William Shakespeares „Romeo und Julia“, der wohl bekanntesten Liebesgeschichte der Welt, landete das Deutsche Schauspielhaus Hamburg einen Publikumserfolg: Tagelang waren alle Vorstellungen ausverkauft. Ab Samstag (18. März) ist der Klassiker im Frankfurter Kleist Forum zu sehen. In einer Abendvorstellung und zwei Vormittagsvorstellungen für Schulklassen wird die Tragödie der beiden Liebenden gezeigt, die sich gegen alle Widerstände auflehnen und alles füreinander opfern.


Aufführungen:

SA / 18.3. / 19:30 / Kleist Forum
MO / 20.3. / 10:00 / Kleist Forum
DI / 21.3. / 10:00 / Kleist Forum


Dass die mehr als 400 Jahre alte Geschichte dabei absolut gegenwärtig wirkt, gelingt mit einem kleinen Kniff: Julia ist diejenige, die selbstbestimmt auf Partys geht und zu ihrem Geliebten auf den Balkon klettert, während Romeo abwartend und zurückhaltend agiert. Bestärkt durch ihre Liebe kämpfen sie für ihre Wünsche und gegen die überkommenen Regeln und Erwartungen ihrer verfeindeten Eltern. Trotz dieser Wendung bleibt die Geschichte dem Original treu und zeigt, wie zeitlos schön Shakespeares bekannte Zeilen sind. Das wunderbare Darsteller-Duo und ein beeindruckendes Bühnenbild sorgen für ein grandioses Theatererlebnis.

TICKETS | 20,- / 18,- € / 10,- € (Kinder und Jugendliche) / 40,- € (Familienticket)

Für die Vorstellung gibt es ein Familienticket für 40 Euro. Es gilt für zwei Erwachsene und bis zu fünf Jugendliche unter 18 Jahren. Das Familienticket ist an der Kasse im Kleist Forum und in der Deutsch-Polnischen Tourist-Information erhältlich. Zum kulinarischen Genuss wird der Abend schon ab 18 Uhr mit dem Theatermenü. Die Gäste erwartet ein saisonales Menü, bestehend aus zwei oder drei Gängen und auf Wunsch auch vegetarisch, im Theaterrestaurant Schroffensteins.

Online-Buchung unter: www.kleistforum.de