Oderweihnacht startet mit 2G-Regel

Das Organisationsteam der Oderweihnacht plant die Durchführung des Weihnachtsmarktes auf dem Brunnenplatz in Frankfurt (Oder) von Montag, 22. November bis Mittwoch, 22. Dezember 2021. Es gibt jeweils zwei Ein- und Ausgänge, besetzt durch geschulte Sicherheits- und Kontrollkräfte.

Es gilt die 2G-Regelung mit folgende Maßnahmen:

Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Platz, sofern die Abstände nicht eingehalten werden können sowie in den Fahrgeschäften.
Die Kontaktnachverfolgung erfolgt über die Luca-App oder über Kontaktnachverfolgungsformulare an den Eingängen.

Zutritt erhalten somit:

Besucherinnen und Besucher, die entweder nachweislich vollständig geimpft oder genesen sind
Kinder bis 12 Jahren
Jugendliche bis 18 Jahren mit negativem Test
sowie Personen, die sich gemäß STIKO-Empfehlung aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Bedingung: Vorlage eines ärztlichen Attests im Original, eines negativen Testergebnisses und die Pflicht, durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil zu tragen).

Für alle, die Kontaktnachverfolgungsformulare noch “analog” ausfüllen wollen, stehen diese zur Vorbereitung des Weihnachtsmarktbesuches >> hier << zum Download zur Verfügung.

Hinweis der Redaktion: dieser Artikel wurde (Sa., 20.11.21-15:10) aktualisiert: Freitag hatte die Stadt noch mitgeteilt, dass die 3G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt gelten solle. Ergänzend aber darauf hingewiesen: sollte die 2G-Regelung erforderlich sein, werde man diese anwenden.

91.7 ODERWELLE ist Medienpartner der Oderweihnacht und wird regelmäißg von den Aktivitäten und Highlights am Brunnenplatz berichten.