Corona-Zahlen in Brandenburg höher als vor einer Woche

Niedrigster Stand in Frankfurt (Oder) – höchster in Elbe-Elster
Das Coronavirus breitet sich in Brandenburg weiter aus. In den vergangenen sieben Tagen steckten sich 37,5 von 100 000 Menschen an, wie das Robert Koch-Institut heute mitteilte. Das war deutlich mehr als am Mittwoch vor einer Woche, als es 28,3 waren. Verglichen mit Dienstag gab es jedoch nur einen leichten Anstieg. Der höchste Wert der Landkreise und kreisfreien Städte in Brandenburg wird aus Elbe-Elster gemeldet (74,2), der niedrigste aus Frankfurt (Oder) (1,8).