Neue Tierseuchenallgemeinverfügung bringt Lockerungen

Die Lockerungen werden möglich, da die feste Wildschweinbarriere entlang der B112 inzwischen fertiggestellt und vollständig geschlossen ist. Dadurch ist die Gefahr der Ausbreitung von Schwarzwild in Richtung Westen in diesem Bereich stark verringert. Weiterhin hat sich das Infektionsgeschehen in diesem Bereich beruhigt.

mehr...

EIL: Ganz Frankfurt nun vollständiges Kerngebiet der Schweinepest

Das Betreten des Waldes und der offenen Landschaft ist damit in ganz Frankfurt (Oder) verboten. Dieses Verbot schließt das Führen und Reiten von Pferden ein. „Offene Landschaft“ sind Felder, Wiesen und Ackerflächen sowie weitere unbebaute Bereiche außerhalb geschlossener Ortslagen oder außerhalb von Bebauungszusammenhängen.

mehr...

Stadt bemängelt Beschädigungen von Weidezaun zum Schutz gegen die Schweinepest

Angesichts des erhöhten Gefährdungspotentials für die Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest aus Polen, wurde bereits im Dezember die Errichtung einer Barriere zur Verhinderung der Einwanderung infizierter Wildschweine beschlossen. Der Aufbau der Zaunanlage in Frankfurt (Oder) begann unverzüglich bereits im Dezember und wurde in der vergangenen Woche abgeschlossen.

mehr...