Verfolgung mit Polizeihubschrauber bei Lebus

Mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers stellten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Märkisch-Oderland am Freitagmorgen einen 20-jährigen Mann, der sich in einem Feld bei Mallnow, nahe Lebus, versteckte. Der 20-Jährige steht im dringenden Tatverdacht, in der Nacht zum 13. August einen 34-jährigen Mann im Ort mit einem Messer verletzt zu haben. Die verletzte Person wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm den dringend Tatverdächtigen vorläufig fest.

© Foto: Toni Feist

Ebenfalls in Mallnow wurde am Freitag gegen 4:30 Uhr ein Mann in seinem Wohnhaus tot aufgefunden. Die Polizei geht davon aus, dass der 55-Jährige Opfer eines Tötungsdeliktes geworden ist. Die Mordkommission der Polizeidirektion Ost führt die Ermittlungen und prüft, ob ein Tatzusammenhang zwischen der gefährlichen Körperverletzung und dem Tötungsdelikt besteht.