Woidke fährt mit Urlaubs-Lektüre an die Nordsee – Nonnemacher paddelt

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zieht es in diesem Sommer eine Woche an die Nordsee. Damit wählt er eine neue Urlaubsdestination, denn es ist bekannt, dass der Politiker sonst meist die Ostsee als Urlaubsziel ansteuerte. Am Feriendomizil auf den Ostfriesischen Inseln will er unter anderem lesen, wie er es der Nachrichtenagentur dpa in Potsdam verriet. In diesem Urlaub hat er sich unter anderem ein Buch über das Leben Jugendlicher in der Wendezeit in der DDR vorgenommen, den Roman «89/90» von Peter Richter.

Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) mag im Urlaub viel Ruhe. «Wir werden in der Region bleiben, und wir haben kurze Reisewege», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Potsdam. Sie habe per Handy eine Ferienwohnung in Mecklenburg-Vorpommern gebucht. Das Programm für ihren Mann und sie: Radfahren, Kanufahren, Standup-Paddling, viel Ruhe und auch Kultur.

«Ich muss jetzt nicht auf Usedom sein, wo der Bär steppt.»


Noch ist die Ministerin aber nicht in Ferienstimmung – die freie Zeit steht für sie im August an.