Festakt zu 15 Jahre Zusammenarbeit im deutsch-polnischen Grenzraum

Archiv: Innenminister Michael Stübgen (CDU) im Gespräch mit der Oderwelle.

Die 15-jährige Zusammenarbeit von deutschen und polnischen Sicherheitsbehörden im gemeinsamen Zentrum Świecko wird an diesem Mittwoch mit einem Festakt in Słubice begangen.


Die Veranstaltung findet nach Angaben des Polizeipräsidiums Brandenburg in einem neuen Gebäude auf polnischer Seite statt, die Behörden erhalten dort künftig mehr räumliche Kapazitäten für ihre grenzüberschreitende Kooperation. Anlässlich des Jubiläums wird Innenminister Michael Stübgen (CDU) eine Festrede halten.

Das Zentrum Świecko wurde 2007 als eine der ersten gemeinsamen Institutionen eingerichtet. Das in Deutschland östlichste gemeinsame Zentrum ist für die deutsch-polnische Außengrenze zuständig. Sicherheitsbehörden im gemeinsamen Grenzgebiet Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern arbeiten gegen die staatenübergreifende Kriminalität unter einem Dach zusammen.

Künftig soll dem Polizeipräsidium zufolge auch ein Vertreter der Berliner Polizei im deutsch-polnischen Zentrum arbeiten. Er wird bei der Veranstaltung in sein Amt eingeführt werden. Die Polizei der Hauptstadt hatte demnach entschieden, seine Mitarbeit in einem 24-monatigen Pilotbetrieb zu erproben und dann zu bewerten.

Bei dem Festakt werden weiteren Angaben nach unter anderem auch hochrangige Vertreter der Landes- und Bundespolizei, des Zolls und der polnischen Polizei dabei sein. Auch der Innenminister Mecklenburg-Vorpommerns und Berlins Innensenatorin sind eingeladen.

© 91.7 ODERWELLE mit Material von dpa