Brandenburg will stärker gegen Rassismus vorgehen

Bänke gegen Rassismus in Brandenburg - kein Platz für Rassismus

Mit mehr Bildung in Schulen, mehr Fortbildung und mit Kampagnen will Brandenburg verstärkt gegen Rassismus vorgehen. Das Kabinett billigte am Dienstag ein Handlungskonzept, das als Ergänzung zu dem bereits bestehenden Konzept «Tolerantes Brandenburg» von 1998 gedacht ist. Das Ziel sei, Brandenburgerinnen und Brandenburger für rassistische Einstellungsmuster und Strukturen zu sensibilisieren, Maßnahmen gegen Rassismus aufzuzeigen und zu stärken, rassistische Diskriminierung einzudämmen und Betroffene zu unterstützen. Das Konzept soll unter anderem greifen in den Bereichen Bildung, Wohnen, Gesundheit, Sport, Kunst und Kultur.

© 91.7 ODERWELLE mit Material von dpa