Archiv: Fischsterben in der Oder im August 2022.

Nach Verunreinigung in der Oder: Wasserproben beim LKA

Eine sichtbare Verunreinigung in der Oder hat die Behörden auf den Plan gerufen. In Höhe Ratzdorf (Oder-Spree) entdeckte die Wasserschutzpolizei bei einer Kontrollfahrt auf dem Oderdeich nach eigenen Angaben einen «braunen, nahezu geruchlosen, schleimigen Film» auf der Wasseroberfläche und erstattete Strafanzeige.

mehr...

Verwaltungsgericht in Warschau stoppt Arbeiten zum Ausbau der Oder

Ein Verwaltungsgericht in Warschau hat die Genehmigung der polnischen Umweltbehörde zum Ausbau der Oder vorläufig aufgehoben und die Bauarbeiten gestoppt. Eine entsprechende einstweilige Verfügung sei in der vergangenen Woche erlassen worden, teilte ein Sprecher des woiwodschaftlichen Verwaltungsgerichts in Warschau der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag mit.

mehr...
Archiv: Brandenburgs Umweltminister im Gespräch mit der Oderwelle

Minister: Keine Entwarnung für die Oder – Kritik an Polen

Brandenburgs Umwelt- und Agrarminister Axel Vogel (Grüne) sieht den Grenzfluss Oder nach dem massiven Fischsterben im Sommer nach wie vor in einem alarmierenden Zustand. Zugleich forderte er Polen auf, Salzeinleitungen offenzulegen.

mehr...
Die Oder im Winter

Hochwasserwarnung für die Oder

Das Brandenburger Landesamt für Umwelt hat für die Oder eine Hochwasserwarnung ausgesprochen. Zwar ist eine Vorhersage eisbeeinflusster Wasserstandsanstiege nicht möglich, dennoch habe man schon jetzt steigende Wasserstände um bis zu 66 cm. Durch ein Hoch über Skandinavien wird mit östlicher Strömung weiterhin sehr kalte Luft (polaren Ursprungs) nach Brandenburg geführt.

mehr...