Viadrina Gründungskanzler Karl Josef Schmücker gestorben

Wie die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) jetzt erfahren hat, ist ihr Gründungskanzler Karl Josef Schmücker am 12. Dezember 2021 verstorben. Von 1991 bis 1994 hatte Schmücker den Aufbau der Verwaltung an der damals neu gegründeten Universität verantwortet. Karl Josef Schmücker hat sich um die Gründung und den Aufbau der Viadrina in besonderem Maße verdient gemacht. Die Universität wird ihm ein dankbares Andenken bewahren.

Im Foyer im Hauptgebäude der Europa-Universität liegt ein Kondolenzbuch aus. Kondolenzen können auch per E-Mail (begau@europa-uni.de) an das Sekretariat des Kanzlerbereiches gesandt werden.

In einem Nachruf erinnert der erste Rektor der Europa-Universität Viadrina,
Prof. Dr. Dr. h. c. Hans N. Weiler, an seinen Weggefährten:

„Karl Josef Schmücker, der Gründungskanzler der Europa-Universität Viadrina, ist, wie ich soeben erst erfahren habe, am 12. Dezember im Alter von 87 Jahren in Bochum verstorben. Er war von September 1991 bis zum Jahresende 1994 der Baumeister und der Chef der Verwaltung für die neue Hochschule und der kundige Impresario für die vielfältigen Herausforderungen ihrer Gründung. Seine Bemühungen beim Aufbau einer leistungsfähigen Hochschulverwaltung waren eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass das Wagnis einer Europa-Universität an der deutsch-polnischen Grenze der Erfolg wurde, den die Viadrina in diesen Monaten mit ihrem 30. Geburtstag feiert.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich Karl Josef Schmücker zum ersten Mal begegnet bin. Es war am 6. September 1991 bei der Gründungsfeier für die neue Universität in der Frankfurter Konzerthalle, an der ich als frisch ernanntes Mitglied des Gründungssenates teilnahm. Neben mir saß, in der zweiten oder dritten Reihe der Ehrengäste, ein freundlicher Herr, der sich auf meine Nachfrage als der designierte Kanzler der neuen Universität zu erkennen gab. Ich wusste, dass ich damit in einflussreiche Gesellschaft geraten war; was ich jedoch damals nicht einmal ahnen konnte, war die Tatsache, dass dieser freundliche Herr und ich eines Tages einmal – als Kanzler und Rektor der Universität – ein Leitungsgespann für den Aufbau dieser Universität bilden würden.

Das wurden Jahre des Aufbaus, die gewiss zu den anregendsten und interessantesten seiner und meiner Biographie gehören, in denen aber auch von uns beiden ein besonderes Maß an Anstrengung und Umsicht gefordert wurde. Für Karl Josef Schmücker hieß das unter anderem, die Hochschulverwaltung aufzubauen, qualifiziert zu besetzen und sachgerecht auszustatten, aus Behördengebäuden und Kasernen hochschulgerechte Räumlichkeiten zu entwickeln, die wissenschaftlichen Einheiten der Universität bei ihren Berufungsverhandlungen zu unterstützen, die administrativen Ansprüche eines noch eher unbeholfenen Ministeriums zu befriedigen und der neuen Hochschule und ihren Wissenschaftlern den Anschluss an zeitgemäße Informationstechnologien zu verschaffen – und vieles davon mit einem einzigen, nur zeitweise funktionierenden Telefon und einer Mitarbeiterin. Das war ein anspruchsvolles Programm, in dessen Bewältigung Karl Josef Schmücker erhebliche Mühe und seine Erfahrungen aus der Verwaltung der Ruhr-Universität Bochum einbrachte. Er schuf dabei Strukturen und Abläufe, von denen viele bis heute Bestand haben. Sein besonderes Verdienst war es, die Beschäftigten der Verwaltung ganz bewusst auf dem örtlichen Arbeitsmarkt zu rekrutieren – ein wichtiger Beitrag der jungen Universität zur Milderung der angespannten Beschäftigungslage der Nachwendezeit.

Es war damals kein Geheimnis, dass Karl Josef Schmücker und ich im Verständnis des Managements einer Universität nicht immer einer Meinung waren; das hatte wohl nicht zuletzt damit zu tun, dass wir beide unser Handwerk in unterschiedlichen Hochschulsystemen gelernt hatten – er im deutschen und ich im amerikanischen. Das hat uns aber nicht davon abhalten können, mit vereinten Kräften an einem Strang zu ziehen und unsere Energien voll dem Wachsen und Gedeihen der Alma Mater Viadrina zu widmen.

Karl Josef Schmücker hat sich um die Gründung und den Aufbau der Viadrina in besonderem Maße verdient gemacht. Die Universität und ihr erster Rektor werden ihm ein dankbares Andenken bewahren.“

(Prof. Dr. Dr. h. c. Hans N. Weiler, erster Rektor der Europa-Universität Viadrina 1993–1999)